Das Ruth Cohn Institut für TZI Rheinland/Westfalen …

 … fördert die Verbreitung, Vermittlung, Vernetzung von und mit Themenzentrierter Interaktion (TZI).

Wir wenden uns dazu an Menschen, die humanisierende Tendenzen in Gesellschaft, Bildung und Arbeitswelt fördern und die destruktiven Entwicklungen entgegenwirken wollen.

  • Unser gemeinsames Anliegen ist die Anwendung und Weiterentwicklung von TZI als einer Methodik lebendigen Lernens.
  • Wir arbeiten an der Erweiterung der Anwendungsmöglichkeiten von TZI über Gruppen- und Teamarbeit hinaus in Beratung, Supervision und Coaching.
  • Wir nutzen die TZI, um unsere Fähigkeiten in der Leitung von Gruppen und Teams aller Art und in unserer Selbstleitung als Gruppenleiter oder in unseren vielen Alltagsrollen zu vertiefen. Wir nutzen das Ruth Cohn Institut (RCI) als eine lebenslange Begleitung in Alltag und Beruf.
  • Wir verstehen TZI nicht als „seelenlose“ Technik, sondern als eine auf humanistischen Werten beruhende Methodik und Leitungskunst.
  • Wir fördern insbesondere die Ausbildung zur TZI-Gruppenleiterin/ zum Gruppenleiter (Zertifikat-Grundausbildung bzw. aufbauend mit Diplom).

 

Das RCI Rheinland/ Westfalen ist mit derzeit 15 weiteren eigenständigen Regionalvereinen aus dem In- und Ausland im Dachverband “Ruth Cohn Institute for TCI - international” vernetzt.
Mit knapp 400 Mitgliedern stellen wir den größten Regionalverein.

Das RCI für TZI Rheinland/Westfalen

  • veranstaltet jährlich im Frühjahr einen Austauschworkshop, in den die Mitgliederversammlung integriert ist.
  • gibt ein Informationsheft mit wichtigen Vereinsnachrichten heraus.
  • unterhält diese Website, über die das jährlich erscheinende Kurs-Programm greifbar ist und die vielfältige Informationen über Kontaktmöglichkeiten, über berufsspezifische und projektorientierte Arbeitskreise und Fachgruppen veröffentlicht.